Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Du willst groß handeln und groß rauskommen? Du bist engagiert, motiviert und willst Großes bewegen? Dann werde Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel und lerne einen der interessantesten und vielseitigsten kaufmännischen Ausbildungsberufe überhaupt.


Wenn Du Abwechslung magst, bist Du hier richtig: Der Groß- und Außenhandel sucht Kommunikatoren, Organisationstalente, Verhandlungsprofis, kühle Rechner, Logistiker, leidenschaftliche Ein- und Verkäufer, Sprachtalente und Teamplayer.

Einige Auszubildende im Groß- und Außenhandel stellen sich vor.

Das kann Dein Beruf werden

Von A wie Angebote vergleichen über K wie Kalkulieren, M wie Marketing, P wie Präsentieren und W wie Warenkunde bis Z wie Zahlungsbedingungen und Zoll: In den drei Jahren Deiner Ausbildung lernst Du all das und mehr, verbindest Wissen aus der Berufsschule mit Deinen Erfahrungen im Betrieb. Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind ständig für ihre Kunden im Einsatz: im Büro, im Warenlager oder im Außendienst.

Deine Tätigkeiten im Überblick

Beraten: In der Ausbildung lernst Du, wie man Kunden berät und neue Kunden gewinnt. 
Verhandeln: Du lernst, wie man Einkaufs- und Verkaufsverhandlungen richtig führt. 
Kaufen / Verkaufen: Du prüfst Angebot und Nachfrage, vergleichst Preise und Qualitäten der Waren, orderst im richtigen Moment. Du entwickelst Absatz- und Beschaffungswege. 
Kalkulieren: Du berechnest Einkaufspreise und Verkaufspreise, die sich lohnen. 
Logistik: Du lernst, zu kommissionieren und ermittelst kostengünstige Transportrouten und Logistikabläufe. 
Kontrollieren: Du sicherst die Bestände im Lager, prüfst Rechnungen und kontrollierst Zahlungseingänge. 
Kommunizieren: Du beantwortest Anfragen aus dem In- und Ausland, führst Verhandlungsgespräche und berätst Lieferanten und Kunden - am Telefon, per Skype und face to face - auf Deutsch, Englisch oder in einer anderen Fremdsprache. Du kümmerst Dich um Reklamationen.

Interessante Fakten zum Beruf

Jährlich beginnen fast 16.000 Jugendliche eine Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Damit liegt der Beruf auf Platz 6 der am meisten gewählten Ausbildungsberufe in Deutschland.

Die Ausbildungsvergütung im Groß- und Außenhandel

beträgt je nach Region

im 1. Ausbildungsjahr durchschnittlich 700 Euro,

im 2. Ausbildungsjahr durchschnittlich 770 Euro

und im 3. Ausbildungsjahr durchschnittlich 860 Euro.

Zu Beginn der Ausbildung entscheidest Du Dich für eine Fachrichtung:

Als Großhandelskaufmann lässt Du mit den Waren, die Du verkaufst oder einkaufst, nicht nur einen 7,5-Tonner, sondern manchmal auch einen Güterzug beladen. Du bewegst erhebliche Warenwerte. Dementsprechend groß ist Deine Verantwortung. Du sorgst dafür, dass Einzelhandel, Industrie, Handwerk und Gastronomie rechtzeitig mit dem beliefert werden, was sie benötigen. Entsprechend groß ist die Zahl Deiner Geschäftskontakte.

Als Außenhandelskaufmann konzentrierst Du Dich auf das internationale Geschäft. Du weißt, wie spät es in Shanghai ist und was eine Getreidebörse ist. Du verhandelst in mindestens einer Fremdsprache. Du musst einiges über Zollbestimmungen wissen, wenn Ware und Rohstoffe aus dem Ausland kommen oder exportiert werden. Du hast den Draht zur Welt und organisierst den Fluss von Produkten und Dienstleistungen rund um den Globus. Hier lernst Du außerdem, wie man beispielsweise internationale Kaufverträge abwickelt.

Manuel ist Auszubildender zum Groß- und Außenhandelskaufmann

Voraussetzungen

Der Beruf ist geeignet für Dich: Du bist kontaktfreudig und gehst gerne auf Menschen zu. Du kannst gut planen, organisieren und präsentieren. Du zeigst Eigeninitiative und arbeitest gern im Team. Büroarbeit ist Dein Ding. Du kannst gut mit Daten und Zahlen umgehen und bist an modernen Informations- und Kommunikationsmitteln interessiert. Qualität bedeutet Dir etwas und Du willst direkt mit Waren und Rohstoffen umgehen. Du hast einen Realschulabschluss oder ein (Fach-)Abitur.

Eine gute Grundlage für Deine Zukunft

Der Handel lebt und Dein Beruf ist zukunftssicher. Der Groß- und Außenhandel bietet eine Menge Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Nach Deiner Ausbildung kannst Du in vielen Bereichen arbeiten, z.B. im Ein- und Verkauf, in der Logistik und im Marketing. Den Groß- und Außenhandel findest Du in vielen Branchen: von A wie Autoteilegroßhandel über E wie Elektrogroßhandel und P wie Pharmazie bis hin zu T für Technischer Großhandel.

Du kannst Dich weiterbilden und spezialisieren. Du kannst studieren – auch im Ausland – und die dort gemachten Erfahrungen einbringen. Wenn Du gute Fremdsprachenkenntnisse hast, kannst Du international Karriere machen. Viele Türen stehen Dir offen:

 

 

Freie Stellenangebote aus der Ausbildungsbörse

Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel - Fachrichtung Grosshandel

Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel - Fachrichtung Aussenhandel