Geprüfter Handelsfachwirt/-in

Du willst nach Deiner Ausbildung im Handel gleich durchstarten? Du willst Dich effektiv auf interessante Herausforderungen und Deine ersten Karriereschritte vorbereiten? Dann wähle die berufliche Fortbildung zum Handelsfachwirt.

Wenn Du gern Verantwortung trägst und mit Deinen Plänen und Konzepten die Strategien Deines Unternehmens umsetzen willst, dann bist Du bei dieser Weiterbildung richtig: Der Groß- und Außenhandel sucht Macher, Netzwerker, Sparfüchse, Kontrollfreaks, Pläneschmiede und Teambuilder.

Schritt für Schritt nach oben

Handelsfachwirte übernehmen in Unternehmen des Handels qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben der mittleren Ebene beispielsweise in den Bereichen Ein- und Verkauf, Finanz- und Rechnungswesen, Logistik, Marketing oder Personal.

Von A wie Analysieren, über L wie Logistik und M wie Marketing, über O wie Organisation und P wie Personalführung bis V wie Volkswirtschaft reichen die Themenfelder, auf denen Du erweiterte Kompetenzen erlangst.

Viele Wege führen zur Weiterbildungsprüfung an der IHK. Vorbereitungslehrgänge werden meist in Teilzeit durchgeführt und dauern 1 bis 2 Jahre, bei Vollzeit 3 bis 5 Monate. Natürlich kannst Du oft auch online lernen.

Deine Tätigkeit im Überblick

Mit dem Abschluss Handelsfachwirt/-in in der Tasche kannst Du noch professioneller:

Analysieren: Du fasst Informationen über Markt und Konkurrenz zusammen, berechnest Kosten-Nutzen-Relationen. Konzipieren: Du erstellst Konzepte zur Optimierung von Abläufen in Deinem Betrieb und arbeitest mit bei der Unternehmensplanung.
Berichten: Du verfasst Statistiken und Reports für die Geschäftsleitung.
Kontrollieren: Du überwachst Liefertermine, den Wareneingang und die Standards der Lagerung, den Warenausgang und die korrekten Papiere.
Budgetieren: Du legst Etats für den Wareneinkauf fest und setzt dabei die Vorgaben der Unternehmensleitung zielgenau um.
Vermarkten: Du planst Werbung und Verkaufsförderung, bist bei der Durchführung dabei und untersuchst ihren Erfolg.   Planen: Du stellst Pläne zu Personaleinsatz und Stellen auf. Ausbildungsmaßnahmen fallen ebenfalls in Dein Ressort.

Neue Herausforderungen meistern

Welche neuen Entwicklungen gibt es im E-Commerce und welche Auswirkungen haben sie auf den Großhandel? Wie hängen Markt, Preis und wirtschaftspolitische Maßnahmen zusammen? Wie kann ich Währungsrisiken und Transportschäden beim Import minimieren? Welche Controllinginstrumente gibt es und welche Software dafür? Was verbirgt sich hinter Efficient Consumer Response und warum ist Supply Chain Management so wichtig? Welche Faktoren sind bei der Markteinführung eines neuen Produkts zu berücksichtigen? Wie kommt eine erfolgreiche Zielvereinbarung mit Mitarbeitern zustande? Wie setzt man Meilensteine bei Projektgruppen? Als Handelswirt kannst Du damit umgehen und mehr: Auf Dich, Deine Kenntnisse und Ideen kann sich die Geschäftsleitung Deines Unternehmens verlassen und Du kannst ein Team leiten.

Voraussetzungen

Die Fortbildung ist geeignet für Dich: Du hast einen Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel (z.B. Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel) und danach eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit oder bist schon insgesamt fünf Jahre im Handel beschäftigt?

Du möchtest gern mit Menschen umgehen und dabei vielfältige Erfahrungen machen. Du planst und organisierst sorgfältig. Du startest eigene Initiativen, hast Ideen und arbeitest gern im Team. Du bist an moderner Software interessiert. Du bist nicht nur geistig, sondern auch räumlich mobil, um die unterschiedlichen Arbeitsorte aufzusuchen. Du verfügst über gute Kenntnisse in Mathematik, Deutsch, Englisch und EDV.

Eine gute Grundlage für Deine Zukunft

Mit der Weiterbildung zum Handelsfachwirt hast Du im Groß- und Außenhandel eine Menge Entwicklungsmöglichkeiten: Wo Bewegung ist, werden immer innovative Köpfe gebraucht. Du kannst in vielen Branchen und Unternehmen als unentbehrliche Führungskraft Karriere machen. In den unterschiedlichen Bereichen Deiner Arbeit – von Controlling bis Mitarbeiterführung – kannst Du aufsteigen. Auch eine Fortbildung zum Betriebswirt oder ein Studium stehen Dir offen.