Logistikmeister

Du willst die Abläufe rund um Dein Lager selbst bestimmen? Du willst in Deinem Beruf immer auf dem Laufenden sein und planst gern groß? Dann plane auch Deine Weiterbildung zum Logistikmeister mit vollem Einsatz für Deine Karriere!

Wenn Du gern steuerst und überwachst und Du keine Scheu davor hast, Verantwortung zu übernehmen, ist sie genau richtig für Dich: die Weiterbildung für Analysten, Konzeptentwickler, Über-den-Tellerrand-Gucker, Teamleiter, Steuermänner und Steuerfrauen.

Schritt für Schritt nach oben

Logistikmeister/-innen leiten ein ganzes Lager. Sie planen, steuern und überwachen Waren- und Materialflüsse von der Warenannahme bis zum Versand.

Von B wie Barcodesysteme und C wie Controlling über D wie Datenbrille und G wie Green Logistics bis Q wie Qualitätsmanagement und Z wie Zielvereinbarung: Damit lernst du in Deiner Weiterbildung professionell umzugehen. 

Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung dauern in Vollzeit sechs bis neun Monate, in Teilzeit mindestens 18 Monate.

Deine Tätigkeit im Überblick

Hierbei trägst Du Verantwortung:

Konzeptionieren: Für Transport und Lagerung entwickelst Du die sachgemäßen, termingerechten und wirtschaftlichen Lösungen.
Arbeit planen: Du erstellst die Arbeitskalender und Einsatzpläne Deines Teams. Du sorgst für den effizienten Einsatz der vorhandenen Lagertechnik und die Vorbereitung der Warenkommissionierung.
Ausbilden: Die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter im Lager ist Dein Ressort.
Kontrollieren: Du überprüfst die Qualität der Güter und die Qualitätskontrolle, die nach Ort und Temperatur richtige Einlagerung der Waren.
Kalkulieren: Du berechnest Kosten und Nutzen des Einsatzes neuer Technik und EDV.
Transporte optimieren: Mit intelligenten Programmen verbesserst Du die Transportrouten.
Sicherheit gewährleisten: Du erstellst Pläne und Anweisungen zur richtigen Behandlung von Gefahrgütern und zur Erhöhung der Arbeitssicherheit.
Umwelt schützen: Du überwachst die umweltfreundliche Entsorgung von Materialien. Du entwickelst Konzepte für energiesparenden Transport.
Zukunft planen: Du kennst nicht nur alle Möglichkeiten der derzeitigen Lagertechniken, sondern hältst Dich auch auf dem Laufenden über die Entwicklung von Robotern und autark kommunizierenden Transportfahrzeugen.

Neue Herausforderungen meistern

Wie berücksichtige ich die besonderen Anforderungen durch E-Commerce? Welche Störungen im Warenfluss sind möglich und wie kann ich ihn beschleunigen? Was bringt die Lektüre von „Logistics Research“ oder „PACK REPORT“? Wie setze ich Barcodes und Radio Frequence Identification-Kennzeichnungssysteme bei der Zusammenstellung der Lieferungen ein? Wie verbessert und verbilligt E-Freight die Transporte? Als Logistikmeister kennst Du die Antworten auf diese Fragen und mehr: Du weißt, was ein engagiertes Team wert ist und kennst die Schritte, die zur Motivation führen. Du verbesserst ständig die Abläufe rund um Dein Lager und die Transporte und hast Vorschläge für die Zukunft.

Voraussetzungen

Der Logistikmeister ist geeignet für Dich: Du überprüfst die Dinge lieber zweimal und organisierst gerne effektiv. Dabei bist Du umsichtig, aber kannst Entscheidungen schnell treffen. Du arbeitest gern im Team und gibst dabei die Richtung an. Du bist an technischen Geräten und moderner Software interessiert und daran, wie sich die Logistik perfektioniert. Du bist bereit, viel Zeit und Energie in Deine weitere Ausbildung zu investieren, oft neben der Berufstätigkeit. Du hast einen Berufsabschluss in der Logistik und erste Berufserfahrung. Deine Kenntnisse in Mathematik, Deutsch, Englisch und EDV hast Du ständig verbessert.

Wissenswertes

Die Weiterbildung dauert beim Lernen in Vollzeit 6 – 9 Monate, in Teilzeit 18 - 30 Monate. Für diese Weiterbildung und für den Lebensunterhalt in dieser Zeit kannst Du eine staatliche Förderung beantragen.

Eine gute Grundlage für Deine Zukunft

Der Handel ist mit immer neuen Anforderungen konfrontiert. Um Kosten zu minimieren, die Geschwindigkeit des Güterdurchsatzes zu steigern und mit den Technologien der Kunden Schritt zu halten, werden ständig neue Systeme, Methoden und Techniklösungen entwickelt. Da werden Mitarbeiter gebraucht, die die Veränderung des Lagerwesens und der Transporte mit ihrem Wissen und ihren Ideen vorantreiben. Und sich dazu selbst weiterbilden. Nach der Prüfung zum Meister kannst Du Dich auch mit dem Ziel des/der Technischen Betriebswirts/Betriebswirtin weiterbilden oder  Logistik – Supply Chain Management studieren.