4 Wochen Brigthon während der Ausbildung

20.04.2017

Die Azubis von Obeta, größter Elektrogroßhandel in Berlin, fahren wie jedes Jahr für 4 Wochen nach Brighton, an die Südküste Englands. Dort sammeln sie Erfahrungen und erlebe denn Alltag in Großbritannien.

Die Auszubildenden von Obeta (Oskar Böttcher GmbH & Co. KG)  nahmen im letzen Jahr an einem von der Berufsschule organisierten Auslandspraktikum in Brighton teil. In dieser Zeit waren die Azubis in Gastfamilien untergebracht und haben in verschiedenen Großhandelsunternehmen gearbeitet.
Dort haben sie die Arbeitsabläufe kennen gelernt und unterstützt.


Vom Großhändler für Schul- und Künstlerbedarf Seawhite über Bestway Cash & Carry mit Produkten rund um Food und Nonfood bis zum Brighton Garden Center.


In den vier Wochen ist die Gruppe von insgesamt 25 Schülern einmal mit der Englischlehrerin nach London gefahren, um Einblicke in diese aufregende Stadt zu erhalten. Dort haben sie den Wachwechsel vor dem Buckingham Palast beobachten können und sind mit dem Boot auf der Themse zwischen dem Big Ben und dem Tower of London zu all den Sehenswürdigkeiten gefahren, die man in London mal gesehen haben muss. Doch auch der M&M Store und die teuerste Einkaufsstraße Oxford Street durften nicht fehlen. Zudem wurde Windsor besucht wo unter anderem die Wochendresidenz der Queen sich befindet. Sowie die Universitätsstadt Oxford.


Durch das Auslandspraktikum wurden natürlich auch die englischen Sprachkenntnisse verbessert. Rundum eine gelungene Reise. Obeta gewährt allen Azubis diese einmalige Chance in ihrer Ausbildung, einmal 4 Wochen im Ausland zu arbeiten.

 

Sascha Schluckebier
Oskar Böttcher GmbH & Co. KG
Web     : www.obeta.de

Hier gehts zum OBETA youtube channel

 

 

 

zurück zur Startseite